Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

In Verbindung bleiben...

... wir sind für euch da!
Hier findet ihr eine Übersicht über unsere Angebote in Zeiten von Covid-19. 

... wir sind für euch da!
Hier findet ihr eine Übersicht über unsere Angebote in...

Mehr

Kreativer Wettkampf mit Spaßfaktor

Landjugendspiele in Hopferstadt – Siegerteam kommt aus Hemmersheim

Hopferstadt (POW) Rund 100 Teilnehmer haben bei den Landjugendspielen der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) am Samstag, 7. Juli, in Hopferstadt (Dekanat Ochsenfurt) ihre Sportlichkeit gemessen. Sieger wurde die Mannschaft aus Hemmersheim aus dem Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, teilt die KLJB mit. Die Aufgaben, die von den Teams zu meistern waren, trugen Namen wie „flying schanzkarrerreff“. Gleich zur Eröffnung mussten die Gruppen, die aus sieben Ortschaften kamen, einen Parcours bewältigen.

Im weiteren Verlauf folgten Spiele mit Titeln wie „Die durchzechte Nacht“, bei dem in einem Raum versteckte Gegenstände gefunden werden mussten, oder „Alles Wasser wollt“, einem Parcours im Schwimmbad. Die Teilnehmer machten begeistert bei allen Stationen mit. Neben Sportlichkeit war auch Wissen gefragt. So ging es beim Quiz „Blau und schlau“ um Wissen und Schätzen. Ein Höhepunkt war die „Käfer-Rallye“. Dabei saß ein Fahrer mit verbundenen Augen in einem VW-Käfer und lenkte nach den Anweisungen der Gruppe, um einen vorgegebenen Weg abzufahren. Das Auto wurde vom Rest der Gruppe angeschoben. Die Schwierigkeit bestand zusätzlich darin, dass die Lenkung spiegelverkehrt war.

KLJB-Diözesanvorsitzende Regina Mack und Diözesanlandjugendseelsorgerin Simone Büttner waren beeindruckt von der Leistung der KLJB Hopferstadt, dem Vorjahressieger, als Ausrichter. „In ganz Hopferstadt war das KLJB-Feeling zu spüren. Es war unglaublich beeindruckend, was alles auf die Beine gestellt wurde.“

Sieger wurde die Gruppe aus Hemmersheim. Im Gegensatz zu den Vorjahren, in denen jeweils der Sieger die nächsten Spiele ausrichtete, wird es ab diesem Jahr der Drittplatzierte sein. Somit ist Waldmannshofen (Main-Tauber-Kreis) der Ausrichter der Landjugendspiele 2019. Der Tag endete mit einer Aftershow-Party.

Die Katholische Landjugendbewegung ist nach eigenen Angaben der größte ländliche Jugendverband in Bayern mit rund 26.000 Mitgliedern in 1000 Ortsgruppen. Dem KLJB Diözesanverband Würzburg gehören rund 1000 Mitglieder an, er ist in sechs Kreisverbände gegliedert.

(2818/0693; E-Mail voraus)

Hinweis für Redaktionen: Fotos abrufbar im Internet

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung