Hinweis

Ihre Browserversion wird leider nicht mehr unterstüzt. Dies kann dazu führen, dass Webseiten nicht mehr fehlerfrei dargestellt werden und stellt ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Browser zu aktualisieren oder einen der folgenden Browser zu verwenden:

In Verbindung bleiben...

... wir sind für euch da!
Hier findet ihr eine Übersicht über unsere Angebote in Zeiten von Covid-19. 

... wir sind für euch da!
Hier findet ihr eine Übersicht über unsere Angebote in...

Mehr

Minitag in Bütthard

Minitag für die PG Giebelstadt-Bütthard am 16.06.18

Ab 16:00 Uhr wurde das alte Pfarrhaus in Bütthard belebt durch Ministranten aus der Pfarreiengemeinschaft Giebelstadt.

Los ging der Nachmittag im Garten mit dem Fan Spiel und dem Kennenlernbingo. Die ca. 40 Jungen und Mädchen aus der ganzen PG konnten herausfinden, wer mehr als drei Sprachen spricht, schon mehr als 10 Jahre Ministrantendienst ausübt oder mal Feuerwehrmann werden will. Anschließend ging es ab in die Workshop´s. Hier standen zur Auswahl: „Challenge“, hier konnten sie ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen, lernen wie man richtig Cocktail´s mixt, anspruchsvolle Sterne falten, mit einer Schnitzeljagd Bütthard kennenlernen, sich eine Gipsmaske machen und eine Kirchenentdeckertour mit Turmbesteigung erleben. Um 18:30 Uhr wurden im Rahmen des Gottesdienstes die neuen Ministranten in Bütthard eingeführt. Die Frage war unter anderem auch hier, was kann man von dem Hl Tarcisius lernen? Pfarrvikar Hanel übersetzte: Tarcisius heißt der „Mutige“. Des weiteren erklärte er, was wir von ihm lernen können, nämlich wie man in einer Gesellschaft gut mit einander umgeht. Jede/Jeder ist wichtig für die Gemeinschaft, weil jeder Talente und Fähigkeiten hat, die das ganze Team weiterbringen kann. Deshalb ist Vielfalt gut und wichtig. Deshalb ist es wichtig, gerade als Ministrant gut mit einander umgehen zu lernen und über die Grenzen des eigenen Kirchturms hinaus Gemeinschaft zu sein. Gerade auch so ein Minitag sind Schritte auf diesem Weg. 

Zum Abschluss des Nachmittags gab es beim Lagerfeuer das schon sehnlich gewünschte Mitbringbuffet. Hier konnten die Minis und alle ehrenamtlichen HelferInnen aus den verschieden Ortschaften von der reichlich gedeckten Auswahl genießen.

 Vielen Dank an allen Ehrenamtlichen und Pfarrvikar Hanel, die diesen Minitag zum vollem Erfolg machten.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung